Bäääriger Milchreis

Mein perfektes Wochenende bedeutet ausschlafen, ein selbstgekochtes Frühstück genießen und den ganzen Tag auf der Couch verbringen. Am Wochenende ist aber auch immer Zeit neues auszuprobieren und was ich schon immer mal ausprobieren wollte: Milchreis.

Man braucht

  • 350ml Milch
  • 100g Milchreis
  • 1 Vanilleschote (oder Vanillepulver)
  • 1 Pkg Zitronenzucker (oder etwas geriebene Zitronenschale)
  • Zucker
  • tiefgekühlte Beeren
  • Orangensaft

IMG_4610

Der erste und auch schon schwierigste Schritt ist das gründliche Ausschaben der Vanilleschote. Hier gilt es sehr gründlich zu sein, wenn man bedenkt wie viel eine einzelne Schote kostet… Oder man macht es sich einfach und nimmt Pulver!

IMG_4618Anschließend wird die Milch mit der Vanilleschote aufgekocht und der Reis hinzugefügt.

IMG_4626Der Reis wird dann solange auf niederer Stufe gekocht bis die Milch so gut wie verkocht und der Milchreis ganz  breiig ist.

IMG_4630Die Tiefkühlbeeren habe ich nach Gefühl gezuckert und mit dem Saft einer halben Orange aufgekocht bis sich der Zucker aufgelöst hat.

IMG_4633Und das war’s dann auch schon.
Der Reis hat etwas länger gedauert und man muss auch die ganze Zeit dabei stehen damit er nicht anbrennt, aber trotzdem ist mit wenig Aufwand und wenigen Zutaten ein leckeres Frühstück für 2 entstanden.

Ich fand’s Leggoschmeggo!

Bis zum nächsten Mal,
eure Sarah


Willst du mein Essen schon sehen bevor es auf dem Blog online kommt?Folge mir auf Instagram unter “@carambea”. Hast du ein Rezept von mir nachgekocht? Poste es auf Instagram mit dem Hashtag #sarahskochbuch und verlinke mich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s