Das große Knabbern

Ich muss zugeben, ich bin ein großer Serien-Junkie. Sex and the City, Gilmore Girls, Gossip Girl, How I Met Your Mother, Game of Thrones und seit kurzem auch House of Cards haben einen fixen Platz in meinem Süchtler-Herz. Was braucht das Süchtler-Herz noch für das Couchpotato-Dasein? Unmengen an Chips. Da man aber manchmal das Bedürfnis hat auf die Linie zu achten, hab ich mir da mal was ausgedacht. Gemüse-Chips! Natürlich hab ich es mir nicht als erste ausgedacht, aber ich habe ein gutes Rezept dafür entwickelt. Man braucht:

  • Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Rote Rüben, Pastinaken,…you name it)
  • Gemüseschäler
  • Öl
  • Gewürze

IMG_4565 Zuerst mal der langweiligste und gefährlichste Teil: das Schälen. Ich hab mir schon so viele unzählige Male bei dem Versuch die dünnsten und schönsten Scheiben zu bekommen ein Stück von meinem Finger weggeschnitten (so hat es sich jedenfalls angefühlt). Also Vorsicht! IMG_4568 Nach der Schälerei alles schön auf Backpapier auflegen, mit Öl besprenkeln und je nach Lust und Laune würzen. Ich habe ganz klassisch Olivenöl und Meeressalz verwendet. IMG_4569Anschließend kommt alles bei 180°C Umluft für ungefähr 40 Minuten in den Ofen. Wobei man öfter nachschauen sollte, denn je nach Dicke sind manche Scheiben schon nach 10 Minuten schwarzbraun und manche erst viel später schön knackig. Karotten werden übrigens ziemlich süßlich, da könnte ich mir als Ausgleich ganz gut etwas Chilli-Pulver oder Zitronensaft vorstellen.

Leider habe ich im Eifer des Gefechts vergessen ein Foto von den fertigen Gemüsechips zu machen, aber sie haben auch nicht besonders appetitlich ausgeschaut. Eignet sich gut für einen Germany’s Next Topmodel Abend mit den Freundinnen oder wenn wiedermal diese eine Freundin vorbei kommt, die immer auf Diät ist 😉

Ich fand’s Leggoschmeggo!

Bis zum nächsten Mal,
eure Sarah


Willst du mein Essen schon sehen bevor es auf dem Blog online kommt? Folge mir auf Instagram unter “@carambea”. Hast du ein Rezept von mir nachgekocht? Poste es auf Instagram mit dem Hashtag #sarahskochbuch und verlinke mich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s